Prof. Dr. Frithjof Voss

Prof. Dr. Frithjof Voss

Wer Frith­jof Voss nicht per­sön­lich kann­te, ver­mu­tet viel­leicht […], dass er aus begü­ter­ter Fami­lie stamm­te oder ein rei­ches Erbe ange­tre­ten hat­te. Dem ist nicht so. Das Geld, das er in sei­ne ‚Stif­tung für Geo­gra­phie’ ein­brach­te, hat er in vie­len Jah­ren in sei­nem Beruf als Hoch­schul­leh­rer sowie als inter­na­tio­nal täti­ger Bera­ter und als Fir­men­in­ha­ber im Bereich der ‚ange­wand­ten Geo­gra­phie’ ver­dient.

Die Moti­va­ti­on, etwas für die Geo­gra­phie zu tun, ent­sprang also nicht aus der Über­le­gung, einen finan­zi­el­len Über­fluss sinn­voll anzu­le­gen, son­dern es war sei­ne sprich­wört­li­che, gera­de­zu emo­tio­na­le Begeis­te­rung für die Geo­gra­phie, die ihn zu die­sem außer­ge­wöhn­li­chen Mäze­na­ten­tum ver­an­lass­te.“

Prof. Dr. Peter Meus­bur­ger (+) im Nach­ruf auf Prof. Dr. Frith­jof Voss, Juli 2004